Zum Gedenken an die Opfer des Holocaust

Um der Opfer des Holocaust zu gedenken, haben einige unserer Mitglieder im Namen des Kreisverbandes Wittenberg am heutigen Gedenktag einen Kranz am Mahnmahl der Wittenberger Stadtkirche niedergelegt.

Der internationale Gedenktag erinnert an die Befreiung des Konzentrationslagers Ausschwitz und mahnt uns, dass Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus nie wieder einen Platz in unserer Gesellschaft haben dürfen.

Mit der Unterstützung von Sandra Lüder und Katharina Neuhaus, Friedbert Morgner, und Michael Hable (Kreisverband Wittenberg) legen Reinhild Hugenroth und Benjamin Bang (Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen) den Kranz am Mahnmahl nieder.
Inschrift auf dem Band des Kranzes: „In stillem Gedenken“.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel